NEU iGrafx Process - Prozessanalyse, Prozess Optimierung und Prozesssimulation leicht gemacht

Dokumentieren, Simulieren, Analysieren, Optimieren

iGrafx Process ist wohl eines der einfachsten Programme für die Prozessanalyse, -Optimierung und Prozesssimulation...

Sie sind der Meinung, dass Programme für die Prozessanalyse, Prozess Optimierung und Prozesssimulation aufwendig und kompliziert in ihrer Anwendung sein müssen?

Nicht mit iGrafx Process! Mit iGrafx Process gibt es eine Lösung mit welcher Sie im Bruchteil der Zeit die Sie mit anderen Programmen benötigen, eine komplette Prozesssimulation aufbauen die auch läuft!

Wenn Sie sich heute und auch morgen in der dynamischen und schnell wandelnden Geschäftswelt behaupten wollen, kommt es auf produktives Management und die Einführung neuer Methoden an. Es reicht nicht mehr aus Produkte und Services zu liefern die den Kundenanforderungen gerecht werden. Nur wenn Sie eine führende Positionen einnehmen und diese auch ausbauen, können Sie rentabel und zukunftssicher wirtschaften.

iGrafx Process gehört zu einer neuen Generation von Managemenet-Werkzeugen die benutzerfreundliche, grafikorientierte Tools und innovative Modellierungsverfahren in sich vereinen. Mit diesem Werkzeug können Sie ermitteln, wie Sie sich durch optimierte Geschäftsprozesse nachhaltig Wettbewerbsvorteile sichern können.

iGrafx Origins setzt neue Maßstäbe bei der Unternehmenstransformation

Mit der neuen Version Origins bietet Ihnen iGrafx eine umfassende Lösung, mit der Sie maximalen Business Value für das gesamte Unternehmen erzielen können. In Form einer innovativen webbasierten Plattform stehen Ihnen alle Funktionen zur Verfügung, die Sie beim Erreichen von Process Excellence unterstützen: Erfassung zusätzlicher Unternehmensinformationen, erweiterte Entscheidungshilfen sowie vereinfachte Modellierung und Automatisierung Ihrer Prozesse und Ihres gesamten Unternehmens – all das in einer einzigen Lösung für den unternehmensweiten Zugriff von überall aus.

Welche neuen Funktionen bietet iGrafx Origins?

Webbasierter zentraler Zugang für unternehmensweite Verfügbarkeit und Nutzung

  • Fördern Sie die unternehmensweite Zusammenarbeit durch ein State-of-the-Art Benutzererlebnis.
  • Arbeiten Sie zusammen von überall aus über Browser oder Mobilgeräte, um BPMN-Modelle und Geschäftsdaten zu erfassen.
  • Greifen Sie auf optimierte Dashboards zu für einen rollenrelevanten Fokus auf Geschäftsdaten und Echtzeitperformance.
  • Arbeiten Sie in der webbasierten Dokumentenkontrolle mit noch mehr Personen zusammen.

Erweiterte Unternehmensmodellierung für eine verbesserte Erfassung und Analyse von Geschäftsdaten

  • Erfassen, durchsuchen und analysieren Sie spezifische Daten über die gegenseitigen Abhängigkeiten in Ihrem Unternehmen.
  • Erstellen Sie BPMN-Prozesse und Geschäftsarchitekturmodelle intuitiver.
  • Weisen Sie zusätzliche Daten und Beziehungen zu Unternehmensressourcen zu, um besser zu verstehen und zu definieren, wie sich diese auf Ihr Geschäft auswirken.
  • Analysieren Sie Optimierungsszenarien ausgehend von einer im höchsten Maße realitätsgetreuen Darstellung der Ressourcen Ihres Unternehmens.

Leistungsstarke webbasierte Berichte und Dashboards für bessere Entscheidungen

  • Verstehen Sie die relevante Unternehmens- und Prozessperformance auf einen Blick und analysieren Sie diese bis ins nötige Detail.
  • Verfolgen Sie zentrale Performanceparameter für alle wichtigen Aspekte Ihres Unternehmens.
  • Gewinnen Sie mehr Erkenntnisse über Ihr Business anhand für Sie wichtiger Kriterien.

Modellintegrität für besseres Change Management

  • Modellieren Sie intelligenter UND schneller, indem Sie Referenzen an einer Stelle ändern und überall aktualisieren.
  • Verfolgen Sie Änderungsversionen, um gesetzliche Vorgaben zur Auditierbarkeit einzuhalten.

Skalierbare Lösung zur Unterstützung sicherer und zugleich komplexer IT-Umgebungen

  • Unterstützen Sie komplexe Netzwerkstrukturen mit mehr Flexibilität.
  • Verwalten Sie Benutzeradministration, Freigaben und Plattformkonfiguration zentral.
  • Nutzen Sie die Lösung in der Cloud oder lokal.

 

  • iGrafx Process Übersicht
  • Fragen und Antworten zu iGrafx Process

Virtuelle Reality für Ihre Prozesse

iGrafx Process ermöglicht die Erstellung von Prozessmodellen die das tatsächliche Prozessverhalten und die Auswirkungen von Änderungen exakt widerspiegeln. Wie bei keimen anderen Modellierungsverfahren – wie z. Bsp. bei selbst komplexesten Tabellenkalkulationen – berücksichtigen die Prozessmodelle von iGrafx Process die verschiedensten Faktoren, so wie sie in der Realität auftreten können: Änderungen bei der Ressourcenverfügbarkeit, wandelnde Kundenbedürfnisse oder auch Ausfälle von Systemen. Dank der Flexibilität von iGrafx Process können Sie beliebige Variationen Ihrer Prozesse oder der entsprechenden Betriebsumgebung testen.

Leistungsstark, benutzerfreundlich, intuitiv

Viel führende Unternehmen haben erkannt, dass Ihre grösster Wettbewerbsvorteil in der Effizienz Ihrer Prozesse für die Bereitstellung von Produkten und Services liegt. iGrafx Process ermöglicht es allen Anwendern – selbst auf der Management-Ebene – von den Vorteilen effizienter Prozessmodellierung zu profitieren. Durch die benutzerfreundlichen, intuitiven Funktionen wird die Bedienung der Software zum reinen Kinderspiel. Schwer verständliche, Skript-basierte Computersimulationen gehören damit der Vergangenheit an.

Fundierte Entscheidungen durch detaillierte Analysen

Die Verfügbarkeit der richtigen Informationen auf der richtigen Ebene ist entscheidende Voraussetzung für effiziente Entscheidungen, die gezielte Vergabe von Prioritäten und die richtige Nutzung wertvoller Ressourcen. Mit aussagekräftigen Grafiken können Sie Ihre Empfehlungen visualisieren und durch die verschiedenen Berichttypen Ihre Erkenntnisse untermauern. Berichte können als anschauliche Grafiken oder Tabellen ausgegeben werden und die Präsentationen, Dokumente oder Webformate exportiert werden.

Damit ist iGrafx Process das ideale Werkzeug für:

  • Qualitätsexperten
  • Unternehmensanalysten
  • Prozessanalysten
  • Prozessverantwortliche
  • Projektmanager
  • Management-Berater
  • Produktionsteams
  • Logistikabteilungen

Denn mit iGrafx Process erfüllen Sie Vorgaben wie:

  • Optimierung von Geschäftsprozessen
  • Total Quality Management
  • Prozessanalys

Fragen und Antworten zu iGrafx Process

Frage:Was ist der Unterschied zwischen iGrafx Process und iGrafx FlowCharter?

Antwort: iGrafx FlowCharter ist das ideal Werkzeug, wenn Sie nur Prozesse dokumentieren möchten. Die im iGrafx FlowCharter erstellten Prozesse können danach jederzeit in iGrafx Process übernommen werden und lassen sich dort mit Unternehmensdaten wie z. Bsp. Durchlaufzeiten pro Aktivität, verfügbar Ressourcen etc. versehen. Auf dieser Basis wird dann die komplette Simulation aufgebaut.

Frage: Beinhaltet iGrafx Process auch alle Funktionen, welche der iGrafx FlowCharter hat?

Antwort: Ja, iGrafx Process kann wie folgt definiert werden: iGrafx Process ist iGrafx FlowCharter mit einer zusätzlichen Simuations-Engine im Hintergrund.

Oder umgekehrt: iGrafx FlowCharter ist iGrafx Process ohne Simaltions-Engine im Hintergrund. Die Benutzeroberfläche beider Programme ist identisch.

Frage: Kann ich mit iGrafx Process auch nur Prozesse dokumentieren und diese ins HTML-Format exportieren?

Antwort: Selbstverständlich, alles was mit iGrafx FlowCharter möglich ist kann auch mit iGrafx Process gemacht werden.

Frage:Kann ich von iGrafx FlowCharter auf iGrafx Process updaten?

Antwort: Ja, es gibt einen speziellen Update von iGrafx FlowCharter auf iGrafx Process. Alle Dateien, welche in iGrafx FlowCharter erstellt wurden lassen sich ohne Probleme in iGrafx Process öffnen.

Frage:Was für Simulationen kann ich mit iGrafx Process durchführen?

Antwort: Alle Arten von Unternehmensprozessen lassen sich mit iGrafx Process simulieren und optimieren sofern diese dargestellt werden können. Es spiel also keine Rolle ob sich dabei um einen Produktionsprozess oder einen Dienstleistungsprozess handelt. Wenn die Unternehmensdaten ermittelt werden können (Dauer, benötigte Ressourcen für die Durchführung etc.), kann der Prozess auch als Simulation aufgebaut werden.

Frage: Kann ich mehrer Input-Generatoren pro Prozess erstellen?

Antwort: Ja, es kann eine Vielzahl von Generatoren erstellt werden, welche an beliebiger Stelle einen "Input" in den Prozess eingeben. So ist es z. Bsp. möglich bei einem Logistikprozess folgende Inputgenerator für die eintreffenden Bestellung zu definieren: "telefonische Bestellung", "Bestellung per Fax", "Bestellung über Onlineshop". Wobei die Generatoren "telefonische Bestellung" und "Bestellung per Fax" zuerst noch den Prozess "Bestellerfassung und Kreditprüfung" durchlaufen müssen, der Generator "Bestellung über Onlineshop" jedoch direkt in den Versand einfliesst da dort die Zahlung mittels Kreditkarte bereits online geprüft wurde und somit keiner manuellen Bearbeitung bedarf.

Frage: Lassen sich Subprozesse mit dem Hauptprozess mitsimulieren?

Antwort: Ja, das ist sogar das richtige Vorgehen beim Aufbau einer Prozess-Simulation, da mit Vorteil zuerst nur ein grober Hauptprozess erstellt wird um zu ermitteln, wo die Schwachstelle liegt. Wenn man danach feststellt, dass die Schwachstelle bei einem Logistikprozess bei der Aktivität "Verpackung" ist, erstellt man einen Subprozess, welche die Aktivität "Verpackung" in weiteren Detailschritten darstellt (z. Bsp. Box - Füllmaterial - zukleben - binden - Lieferschein). Bei der Simulation wird dann bei der Aktivität "Verpackung" nicht mehr die Dauer von 10 Minuten genommen (welche wir beim Hauptprozess definiert haben), sondern es werden die einzelnen Aktivitäten im Subprozess (Box - Füllmaterial - zukleben - binden - Lieferschein etc.) ermittelt und die Simulierten Werte danach als Total wieder zum Hauptprozess geliefert, welcher dann mit den Subprozesswerten zuende simuliert. Dieses Spiel kann beliebig weiter gespielt werden. Wenn ich also feststelle, dass im Subprozess die Aktivität "Box" der Engpass ist, erstelle ich dort einen erneuten Subprozess (Schachtel von Regal nehmen - Aufklappen - Boden kleben etc.) und so weiter und so fort.

Frage: Was für Input-Generator-Typen kann ich definieren?

Antwort: Ich kann aus fünf Generator-Typen Wählen:
Fertigstellung: eine Bestellung durchläuft den Prozess und sobald diese fertig ist, aktiviert der Generator die nächste Bestellung

Nachfrage: wenn z. Bsp. die Bestellung die erste Aktivität durchlaufen hat, wird die nächste Bestellung aktiviert

Ereignis: z. Bsp. jeden Morgen um 8:00 Uhr, brauche ich 30 Minuten bis ich die eMails, welche über Nacht eingegangen sind, geprüft habe. Oder ich habe folgende Situation: Nach 100 Durchläufen muss die Maschine X angehalten werden, damit diese gereinigt werden kann. Dies dauert 30 Minuten. Für das erstelle ich einen Generator. Dieser blockiert nach 100 Durchläufen die Maschine für 30 Minuten. Danach wird sie wieder für den normalen Durchlauf frei gibt.

Zwischenankunft: Der Generator simuliert alle 10 Minuten z. Bsp. einen Telefonanruf der über die Zentrale reinkommt, unabhängig davon ob der vorherige Anruf bereits bearbeitet wurde oder nicht.

Zeitplan: Damit können Inputs per Zeitrahmen definiert werden. Z.Bsp. von 8:00 bis 9:00 erhalten wir 10 Anrufe, von 9:00 bis 11:00 kommen 50 Anrufe rein, von 11:00 bis 13:00 kommen 12 anrufe etc. etc.

Frage: Was für Einstellmöglichkeiten habe ich für meine Ressourcen (Arbeiter, Maschinen)?

Antwort: Es gibt die folgenden Möglichkeiten: Kosten pro Stunde oder pro Gebrauch (z. Bsp. Fotokopierer pro Kopie), zu welchen Arbeitszeiten sind die Ressourcen verfügbar (Zuteilung eines Zeitplans für die Anwesenheit z. Bsp. von 8:00 - 12:00 und 13:00 - 17:00 mit jeweils 15 Minuten Pause. Den Zeitplan können Sie auf Ihre Bedürfnisse einstellen, inkl. Schichtbetrieb etc.), sind Überzeiten erlaubt (wenn ja, von wann bis wann, was kostet die Ressource bei Überzeit).

Frage: Über welche Zeiträume kann ich simulieren?

Antwort: Simulationen können von Sekunden bis mehrere Jahr durchsimuliert werden. Als Alternative können Sie auch nur eine Simulation laufen lassen die einfach solange simuliert bis der ganze Prozess einmal durchgelaufen ist. So ermitteln Sie zum Beispiel die Durchlaufzeit des Bestelleinganges bis zur Auslieferung anhand der Daten, welche Sie den einzelnen Prozessschritten hinterlegt haben. Als Resultat können dies dann Sekunden oder Jahr sein .

Fazit

iGrafx Process ist wahrscheinlich das einfachste Simulations- und Optimierungsprogramm in seiner Preisklasse. Mit einem geringen Lernaufwand ist es schnell möglich aussagekräftige Simulationen aufzubauen. Die Vielzahl der Daten aus den Simulations-Reports helfen Ihnen, entsprechende Optimierungen vorzunehmen. Diese können mittels was-wäre-wenn Szenarien auf ihre Effizienz überprüft und weiter optimiert werden.

Sie sind überzeugt und möchten den iGrafx Process selber testen? Dann laden Sie sich jetzt gleich die Gratis-Test-Version von unserem Server. Alle Funktionen der Vollversion können vollumfänglich 30 Tage lang, ab Installation, getestet werden.

Sie sind noch nicht ganz überzeugt und haben noch Fragen? Dann hilft Ihnen vielleicht unsere Rubrik "Fragen & Antworten" weiter.

Unterstützte Betriebssysteme für igrafx Origins

  • iGrafx Origins benötigt Windows 7 SP1 oder neuer, Windows 8, Windows 10*
  • All Version von Windows Server 2008 SP2 oder R2 SP1 und Windows Server 2012 oder 2012 R2
  • iGrafx Origins stellt die Unterstützung für die folgenden Plattformen ein:
    • Windows® 7 unter SP1
    • Windows® Vista®
    • Windows® Server® 2003

*Reporting vom Enterprise Modeler benötigt Mozilla® Firefox® order Google® Chrome™.

Free A-Plan Download jetzt bestellen